Bahnhof Bargteheide

  FREI: 60 qm, 3 Zi Altbau-Wohnung ► ► ► Mehr  
  FREI: 67 qm, 3 Zi Altbau-Wohnung ► ► ► Mehr  

Wohnen im Bahnhof ► ► ► Mehr
Jetzt mit neuen Schallschutzfenstern zur Bahnseite.

Sanierung des Bahnhofes aussen

Anlässlich öffentlicher Planungsveranstaltungen wünschten sich viele Bürger den Bahnhof als Aushängeschild und wesentlich verschönert.

Ich auch. Leider gehen solche Arbeiten im Moment noch nicht wegen des Noch-Bürgermeisters und baldigen Landrates.

Er hatte selbst den Kauf brüsk abgelehnt, um dann den anzugreifen, dem die Bahn das verkauft hat. Politiker halt. Es gehört nur ganz wenig Grundstück zum Bahnhof und selbst das will er auf einer Seite wegnehmen, obwohl ich es später dringend brauche und obwohl darunter Keller des Gebäudes sind. Liegt jetzt bei Gericht. Und das bedeutet, dass ich nicht finanzieren kann, bis die das erledigt haben.

Ohne Finanzierung kann man aber keine Arbeiten machen, die sehr teuer und umfangreich sind und nicht direkt Miete einbringen. Vorgesehen sind als erstes das Dach, dann Fassade und die EG Fenster. Die oberen Fenster sind schon neu. Also an mir liegt es nicht.

Stellungnahme zum Grundstücksstreit ► ► ► Mehr
(auch Denkmalschutz ist ein Öffentliches Interesse)


Wohnen im Bahnhof

Bahnhof
2015 wurde der Denkmal geschützte Bahnhof 150 Jahre alt. Baujahr 1865. Er hat neue Schallschutzfenster bekommen. Mit Anschluss der Hamburger S-Bahn soll wenige Meter weiter in Richtung Hamburg ein neuer Bahnhof gebaut werden, womit unser alter Bahnhof seinen Reisepublikumsverkehr verliert und dann nur noch ein schönes altes Gebäude ist.

Wohnungen
Es gibt schöne AltbauWohnungen mit Originaldielen sowie teilweise alten originalen Türen und Türklinken. Oben liegen gemütliche Dachgeschosswohnungen mit grosszügigen Küchen.

Anbindung
Hinten fährt die Bahn Richtung Hamburg oder Lübeck, vorne fährt der Bus, z.B. nach Poppenbüttel. Alles was man zum Leben braucht, liegt im Haus oder maximal binnen weniger Minuten Fussweg. Stündlich und öfter per Bahn binnen 20 Minuten nach Hamburg Hbf, stündlich per Bus nach Poppenbüttel zum AEZ und S-Bahnhof.

Autobahn
Bargteheide hat eine eigene Autobahnausfahrt mit Kreuz Richtung Kiel, Lübeck, Hannover, Bremen, Berlin, Hamburg Innenstadt.

Umgebung
Alle Geschäfte und Gastronomie, auch die Post, das Rathaus, die Schulen liegen innerhalb weniger Minuten zu Fuss. Unten im Bahnhof ist ein Laden mit langen Öffnungszeiten auch am Wochenende für jeden 'plötzlichen' Bedarf an Essen, Trinken, Fahrkarten oder auch geistige Nahrung in Zeitungen und Zeitschriften. Gegenüber ist ein Wohngebiet, schräg gegenüber und benachbart finden sich ein Fisch Restaurant und ein zu Geschäftszeiten geöffneter Dönerladen.

Parken
Auf der Vorderseite gegenüber ist Wohngebiet, auf der Rückseite gelangt man durch einen Tunnel auf die andere Seite der Gleise, wo es noch mehr Parkplätze gibt. Einige der Parkplätze in der benachbarten Tiefgarage sind öffentlich und nicht viele Leute wissen das. Gleich gegenüber ist ein Parkplatz, dessen vorderste Reihe auf eine Stunde per Parkscheibe begrenzt ist.

Bargteheide
Bargteheide liegt nördlich von Hamburg im Hamburger Grüngürtel und ist eine gemütliche Kleinstadt von 16000 EW, idealstrategisch zur Metropole Hamburg gelegen, mit einem ausgewogenen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, einem fast alle Sportarten umfassenden Freizeitangebot, allen Schulen, sowie einer umfangreichen Gastronomie für jeden Geschmack, alles in Fusswegentfernung vom Bahnhof !!

Entwicklung
• ab Sommer 2013: sechs Wohnungen neu hergerichtet.
• seit Herbst 2014: Schallschutzfenster rundum.
• seit Sommer 2015: Flur Nord neu hergerichtet.
nach Abwehr der Ambitionen des Alt-Bürgermeisters:
  Dach und Fassade mit Erdgeschossfenstern neu.
• ab ca. 2017: S-Bahnanschluss nach Hamburg und Oldesloe,
  Regionalbahn und Busverbindungen bestehen bereits.

Deutsche Interessenten, die für einen Südländer mieten wollen


150 Jahre Bahnhof Bargteheide (2015)
Die ersten Bahnhöfe waren gar nicht so verschieden. Hier sind die wichtigsten Bahnhöfe der Lübeck Büchener Eisenbahn nämlich Lübeck, Büchen und Wandsbek zu sehen.

Vielen Dank für die Erstellung der Broschüre "150 Jahre Bargteheider Bahnhof" an Dr. Ruth Kastner, Ursula Glau, Renate Steckmeister, Hans Werner Schuldt, Otto Sievers, Wilma Griese vom Heimatmuseum Bargteheide und an das Kreisarchiv Stormarn.

Sie erhalten die Broschüre gegen 2 Euro im Bahnhof bei den Grünen oder
hier zum Download.